Freitag, 31. August 2012

Wo ich mich erde / Where I find peace

 Nach einem August, der mir viel zu warm war (ja, ich bin ein Sommermuffel, und extra für mich sollte man das Wort Estivation in die deutsche Sprache einführen - im Englischen existiert es bereits und bedeutet Übersommerung), melde ich mich zurück mit einem virtuellen Spaziergang auf meinen Hausberg, den ich sicherlich fünfzigmal im Jahr besteige, weil es dort einfach so schön ist. 

After a much too hot August I am back with a virtual walk up my "house mountain" - a walk that I do at least once a week just because it is so beautiful.


 Er sieht nicht besonders hoch aus, aber es geht ziemlich steil begauf - ein echter Konditionstest!

Might not look like much, but it is pretty steep and a real test on your fitness.
Ungefähr 200 m von meiner Haustür entfernt liegt der Einstieg. Natürlich handelt es sich bei der Wacholderheide nicht um ursprüngliche Natur, aber für baden-württembergische Verhältnisse ist es doch beinahe Wildnis.

About 200 m from my doorstep you get to the entrance of that nature reserve. Of course it isn´t primal by any means, but for the south of Germany it is nevertheless pretty wild . 



Das ganze Jahr über kann man hier seltene Pflanzen finden. Im Frühjahr gibt es Unmengen von Orchideen, Knaben- und Händelkraut, Waldhyazinthen, Frauenschuh, Pyramidenorchis und Großes Zweiblatt sind zum Beispiel welche, die ich dieses Jahr bewundern durfte. Jetzt im Moment blühen drei verschiedene Enzianarten, der Deutsche Enzian, der Fransenenzian und sogar der Frühlingsenzian, der auch, auf schwäbisch, Schusternägele genannt wird und in warmen Jahren im Herbst nochmals erscheinen kann. Es gibt, neben den verschiedenen etwas vulgäreren Distelarten, auch Golddisteln und vor allem herrliche Silberdisteln, von denen ich gar nicht genug Photos machen kann. Sie blühen zum Teil in wahren Horsten, aber ich finde die Solitäre schöner, da klaut nicht die eine der anderen die Schau. 

The whole year over there are rare plants to admire. In spring you can see many kinds of orchids, and at the moment there are three different kinds of gentians. My favourites are the thistles, though, the carline thistle and the silver thistle. The silver thistles sometimes flower in big groups but I rather photograph them as solitaires because they are so spectacularly beautiful.


Golddistel vor dem goldenen Zustand

Golddistel ergoldet




 Ganz neu entdeckt habe ich dieses Jahr das Sumpfherzblatt (Parnassia palustris). Das kannte ich vorher nicht - kein Wunder, es ist recht klein und gut getarnt und ebenfalls recht selten.

A new discovery this year is this lovely little flower, a bog star, or parnassia palustris. It is quite small and well hidden, so I am not amazed I haven´t noticed it before. Pretty though, isn´t it?


 Auch die Bergaster ist sehr selten, sagt mein Was blüht denn da? und behauptet darüber hinaus, dieses Blümlein würde in Rudeln vorkommen.

The Michaelmas daisy is also quite rare but on my mountain you can see a lot of them.






Allerdings bin ich nicht so elitär, dass ich mich nicht auch an Hagebutten, Schlehen, Wacholder, Weißdorn und Waldrebe erfreuen kann. Die Farben, die Formen und dass sie da sind (und mir versprechen, dass die Temperaturen auch wieder sinken werden), lassen mein Herz lachen.

But... I am not too elitist not to appreciate rosehips, sloes, juniper, hawthorn or clematis. I love the colours, the forms, and the promise that eventually the temperature will go down.
 


Kommentare:

beatesbox hat gesagt…

Einfach: ein Traum von Natur

Bea hat gesagt…

schön ist er, dein Hausberg.

Und schön, mal wieder in deinem Blog zu lesen.

Grüßle, die Bea

quilthexle hat gesagt…

Die Faszination Distel kann ich sehr gut nachvollziehen - ich find' die aucht total schön !!

termite control sydney hat gesagt…

This really is 1 very interesting post. I like the way you write and I will bookmark your weblog to my favorites.

---------------------------------
pest control castle hill | pest control sydney | sydney pest control