Sonntag, 30. Januar 2011

Wie alles anfing / How it all started

 Eines Tages kam das Kind von der Schule heim und berichtete, es müsse ein Baumtagebuch erstellen. Die Mutter, die vor einiger Zeit das Bind-it-all-Werkzeug entdeckt hatte, bekam glänzende Augen - endlich konnte sie es rechtfertigen, dieses doch recht kostspielige Gerät anzuschaffen. Allein - das Kind fand das Gerät doof...


One day some 15 months ago the kid came home from school and reported she would have to do something called a tree diary. The mother, infatuated with the Bind-it-all, was very happy - finally she could justify the acquisition of this quite pricey tool. Alas, the kid didn´t think the Bind-it-all was the bee´s knees...
 
 Also ab in die Stadtbücherei. Dort fanden wir ein tolles Buch, und das Kind entschied sich für die japanische Blockbindung.

So off we went to our local library. There we found a great book, and the kid decided on the Japanese stab book binding technique to hold the diary pages together.
Wir hatten viel Spaß mit diesem Buch. Frottagen von Apfelbaumrinde - junge und alte Bäume, gepresste Blätter, die wir zwischen Seidenpapier klebten, Baumscheiben, die wir auf den Einband nähten. Hilfe bekamen wir von Kathrin, einer gelernten Buchbinderin, die uns die Graupappe besorgte, einen Papierbohrer lieh und uns außerdem mit dem nötigen Know-how versorgte. Ich glaube, letztendlich war es der Papierbohrer, der den Ausschlag gab. So ein cooles Gerät! Als nächstes wollte ich dann ein Buch für mich machen... (siehe nächsten Post).


We had a lot of fun, doing this diary. Did rubbings of apple-tree bark of both old and young trees, cut wooden discs and sewed them onto the cover, pressed leaves and glued them to tissue paper. We got help from Kathrin, a real bookbinder. She supplied us with a lot of know-how, chipboard and a paper drill. The paper drill, I think, was the gadget that pushed me over the edge. Such a really cool thingy! The next thing was that I wanted to make a book for myself... (see next post).



Keine Kommentare: