Sonntag, 27. Dezember 2009

Fest der Liebe - Celebration of love

Ich hoffe, alle hatten ein mindestens so schönes Weihnachten wie wir. Es war gemütlich, ruhig, mit Spielen und gutem Essen gefüllt, und das Wetter hat auch mitgemacht. Jeden Morgen genieße ich die Tatsache, dass wir Ferien haben und mache mit dem Hund einen ausgedehnten Spaziergang, während das Kind noch im Bett döst. Ein spätes Frühstück (für mich bereits das zweite), danach wieder Bücher, Spiele, Fasern. Von all den vielen selbstgemachten Weihnachtsgeschenken gibt es kaum Bilder; nur die Nicholas cowl für meinen Neffen hab ich photografiert. Der Arme ist ausgerechnet gestern der Liebe wegen nach Chicago geflogen; ich hoffe, er ist nicht zu sehr in ausgedehnte Terroristenkontrollen geraten.
I hope everybody had as lovely a Christmas as we did - it was quiet and cozy, and our days at the moment are filled with books, games and fibers. I have enough time to take the dog for extended walks during my favourite time of the day - the early morning when the sun isn´t quite up yet. From the many Christmas gifts I made there is only one photo - the Nicholas cowl for my nephew. He flew to Chicago yesterday, to see his girlfriend, and I just hope cuddling wasn´t put on hold for too lang because of extended airport controls.
Jetzt hab ich tatsächlich mal wieder was für mich selbst auf den Nadeln, und zwar den Tweedy Waistcoat aus der IK Fall 2008. Das Garn dafür hatte ich tatsächlich im Stash (Rowan Scottish Tweed DK), und es ist ganz interessant, immer mal wieder die Richtung zu wechseln. Das Kind allerdings findet das Modell ganz grauslich.
I actually started something for myself. It is the Tweedy Waistcoat from IK Fall 2008, and I was lucky enough to have the yarn in my stash. It makes for interesting knitting, and the kid thinks it is absolutely atrocious. Oh well.

Montag, 14. Dezember 2009

Knitty Winter 2009

In der neuen Knitty gefallen mir besonders die Saviano-Socken . Yarnissima schätze ich als Designerin von ausgeklügelten, hervorragend sitzenden Socken, und dass man mit ihrem neuen Entwurf auch noch ein Statement für diesen unglaublich mutigen Journalisten abgeben kann, ist ja auch nicht schlecht. Allerdings - wie sieht das aus? Ich stelle mir mal schnell das Gespräch im Lehrerzimmer vor. "Guckt mal, meine neuen Socken. Hab ich zu Ehren von Roberto Saviano gestrickt." Da werden die Reaktionen von "Was singt der denn?" über "????" bis zu "Früher hat sie Steine umhäkelt, und jetzt strickt sie gegen die Mafia..." reichen. Sehr gut gefällt mir auch Citron. Ich liebe sie einfach, die Schulterwärmerchen jeglicher Art, und Citron kommt ganz ohne Spitzen, dafür mit einer dezenten Rüsche daher. Eigentlich erinnert die Textur an Seersuckergewebe. Erinnert sich noch jemand an den lustigen Fehler, den Meryl Streeps Charakter in Sophie´s Choice machte, als sie den Seersuckeranzug des jungen Mannes kommentierte?
In the new Knitty I especially like the Saviano socks. Yarnissima is one of my favourite sock designers, always good for interesting and well-fitting socks. With her new design you can also make a statement for this incredibly courageous young journalist (although imagining the way it would go seems a bit weird - "Look at those socks I knitted in honour of Roberto Saviano." Reactions would start at "What´s his new song again?", and end at "Well, she used to crochet-cover stones, and now she is knitting against the Mafia...". I also plan on making Citron since I like those little feminine shawlettes. This one makes do without any lace and still is a bit frivolous by incorporating ruched stripes. The texture reminds me a bit of seersucker, which in turn reminds me of that funny little mistake Meryl Streep´s character in Sophie´s Choice made when she commented on the seersucker suit of the young man. Do you remember, too?

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Fischerpulli, Gansey oder Guernsey?

Laaaange Blogpause - genau zwei Monate. Aber was soll ich sagen? Manchmal kommt das Leben und manchmal auch ein Hund dazwischen. Bei dem herrlichen Wetter, das wir fast den ganzen Herbst über hatten, war ich einfach sehr viel draußen unterwegs, und dann sind da ja auch noch die Schule und das Kind. Weihnachtsgeschenke müssen gefertigt werden, und mein bestes Stück hatte schon lange den Wunsch nach einem Fischerpulli geäußert. Die Wolle hab ich bei Frangipani in England geordert (es ist echtes 5-ply-Garn - verstrickt sich phantastisch!), und die 500 g der Kone haben gerade so gereicht. Ca 5 m Garn hab ich noch übrig. Der Pullover ist ganz traditionell gestrickt, mit kleinen Schlitzen an der Seite, mit den Initialen über dem Bund, mit zwei Achselzwickeln (einer mit Herz, einer mit Kreuz für Glück- und Segenswünsche) und mit Halszwickeln. Er ist zum neuen Lieblingsstück des Kindes geworden, und die Mutter hofft ganz fest, dass sich das Kind auch weiterhin so gern bestricken lässt.
A long break from blogging, due to great weather - I was outside with the dog whenever possible, and there is the kid, and school. I wasn´t lazy, though, working on Xmas presents and also on a fervently wished-for gansey for the kid. It is knitted the traditional way, with her initials, underarm gussets and tiny little neck gussets. The kid is very pleased, barely takes it off, and I am secretly praying that she will let me knit for her even when in her teens.
Freddy übrigens, der tollste Hund der Welt, ist gewachsen - auf schätzungsweise 32 kg. Ich kann ihn zum Wiegen nicht mehr auf den Arm nehmen. Ach ja, die Stöcke, die er immer rumträgt, sind auch größer geworden.
Freddy, by the way, the greatest dog in the world, has grown to an estimated 32 kgs. I am not able to pick him up for weighing anymore. And the sticks he is dragging around during our hikes have grown, too...