Mittwoch, 2. September 2009

Dies und das / This and that

Sehr stolz bin ich auf den hier: Indi, den mir das Kind in der Ferienstadt gemacht hat. Ist er nicht toll? Weil er so toll ist, gab es schon diverse Bestellungen, aber ich habe den Proto gekriegt.
I´m very proud of this wooden sculpture. His name is Indi, and the kid made him for me in day camp. There are already orders for more Indis, but mine is the prototype.
Während das Kind in der Ferienstadt schwitzte, hab ich Tag für Tag ein bisschen (nur ein bisschen - diese Streifen sind ja soooooo langweilig zu nähen) am Wunschquilt genäht. Und heute morgen war dann endlich das Top fertig. Hier ist es - noch ungebügelt. Beim Bügeln setzt sich nämlich immer Freddy drauf und zieht es vom Bügelbrett. Leider kann ich ihn auch nicht richtig müde machen; er ist nämlich verletzt, und wir gehen nur ganz langsam und auch gar nicht lang spazieren. Morgen ist noch ein Tierarzttermin, und da wird dann eventuell geröntgt.
While the kid was sweating in daycamp mum worked on the wished-for quilt. Just a bit every day because putting those stripes together was so boring. But - I finally finished the top in the morning. Here it is, though unironed. Freddy manages to sit on it every time I try to iron it and pulls it down. There is, unfortunately, no way to make him exhausted and then go for it since he has a hurt front leg, and our walks are very slow and very short. We´re going to see the vet again tomorrow and maybe have an X-ray.
Und dann wäre da noch die Decke, die mein jüngster Neffe zur Taufe gekriegt hat. Wie es sich für eine Strickerin gehört, mit fröhlichen Schafen. Außerdem haben alle Cousinen und Cousins ihre Handabdrücke abgeliefert und wurden auf dem Rand verewigt.
This is the quilt for my youngest nephew´s christening. With happy sheep, as befits a knitter. All his cousins gave me their hand prints and those were appliquéd on the border.

Kommentare:

Bea hat gesagt…

Dein Quilt ist ja unsagbar schön geworden! Der Bär, der rechts auf dem "Fenster" grüßt, ist ja niedlich.

Und dickes Lob ans Tochterkind - der Indi ist auch klasse.

Armer Wuff - wie hat er es denn fertiggebracht, sich zu verletzen?

Grüßle, die Bea

Sabine hat gesagt…

Huhu, Bea,

danke für das Lob; und findest du auch das Reh?
Freddy hat ganz einfach zu wild gespielt - immerhin hat der Lennox meines Bruders 30 kg, und das werden wir erst in ca 6 Wochen erreicht haben. Aber es geht ihm jetzt wieder besser, und unsere Spaziergänge snd wieder welche, die man auch so nennen kann.

Grüßle, Sabine