Sonntag, 26. April 2009

Färborgie

Die Färborgie, die am letzten Wochenende der Osterferien stattfand, resultierte in neun schönen Strängen, deren zwei schon in Socken umgewandelt wurden. Fünf Tage ohne Telefon und Internet führten allerdings zu einer verspäteten Dokumentation. Die roten Socken sind mal wieder aus Cat Bordhis fantastischem Sockenbuch (Philosopher´s House Socks), die grünen sind ein Muster, das es umsonst bei knittingdaily gibt, die Diagonal Rib Socks. Die hatte ich zwar schon ne Weile runtergeladen, fand sie aber eher langweilig. Wie phantastisch sich dieses Muster allerdings für handgefärbtes Garn eignet, wusste ich nicht - danke an Wapiti, bei der ich darauf aufmerksam wurde.
The dyeing orgy of last weekend resulted in 9 lovely skeins.Two have been transformed into socks already. The red ones are from Cat Bordhi´s sock book (Philosopher´s House Socks), the green ones are the Diagonal Rib Socks from knittingdaily . I found the pattern rather boring until I discovered at Wapiti´s blog how well it works for handpainted yarns.

Sonntag, 12. April 2009

Nach strickitalienisch jetzt auch strickfinnisch gemeistert...

Ach, Ravelry! Ständig entdecke ich tolle Muster, nur um feststellen zu müssen, dass sie in einer der vielen Sprachen erstellt sind, die ich nicht spreche. Netterweise aber sind immer schöne Photos dabei, und so entstand auch dieses Babymützchen mit viel Raten und noch mehr Glück. Da ich ein um einiges dünneres Garn verwendet habe als die finnische Dame, musste ich auch noch rechnen - ohne recht zu wissen, was. Ob das Mützchen passt, wird sich in ein paar Tagen zeigen.

Fröhliche Ostern / Happy Easter!!!

Freitag, 10. April 2009

Dekonstruktivismus / Deconstructionism

April ist Hexiemonat! Wie auch schon letztes Jahr bin ich fröhlich dabei, Relikte aus dem letzten Jahrtausend aufzuarbeiten. Dieses Mal werde ich sogar belohnt - beim UFO-Challenge gibt es Preise für jeden erledigten Schritt. Nun war ich mit meinen Hexies irgendwie nicht glücklich. Geplant war ein Vorhang fürs Nähzimmer, aber ein solcher würde sehr viel Licht schlucken. Und dann gestern die Erleuchtung - warum nicht noch ein Dreieck? Schließlich gibt es in meinem Wohnzimmer zwei runde Beistelltische. Beim Auszählen der vorhandenen und auch schon zusammengesetzten Hexies ergab sich, dass für ein gleichseitiges Dreieck mit der Seitenlänge 12 Hexies(jawohl, das ist eine neue Einheit) lediglich ein Hexie fehlen würde. Also hab ich heute morgen den Pfeiltrenner gezückt und bin ans Werk gegangen. Mann, hab ich mal feine Stiche gemacht...
April seems to be hexagon month. Like I did last year, I am working on a relict going back into the last millenium. I wasn´t happy with the layout; the plans I had for a curtain for my sewing room did not really convince me. And yesterday, enlightenment. Why not go for another equilateral triangel. After all there are two round tables in our family room. Counting the hexagons I already had I found that there was missing only one flower for a triangle with 12 flowers on each side. So this morning I started to cut - and I am very impressed with the small stitches I made when I was young. Da ich keine Lust habe, noch mehr Hexies für die Blütenmitten zu nähen, hab ich beschlossen zu häkeln. Das wird wahrscheinlich eine ziemliche Kugelfuhr, hinterher die Rückseite zu durchlöchern und anzusäumen. Vielleicht gilt das beim Challenge als ein Arbeitsschritt, der das Binding ersetzt... The middles of the some of the flowers will be crocheted hexagons. It will probably be a pain in the neck to make a backing for that. I hope it will be accepted in the challenge as binding...
Zum Abschluss ein Bild meiner ersten Socken aus selbstgesponnenem Garn. Warm und kuschelig, und nach dem ersten Tragen ist die Sohle schon interessant angefilzt.
Finally a pic of my first socks knit from self-spun yarn. They are warm and soft, and the first wearing resulted in an interesting felting effect.

Sonntag, 5. April 2009

Osterbrunch - Vorbereitungen / Easter brunch - preparations

Ostern wirft seine Schatten voraus. Dieses Jahr findet bei uns wieder der traditionelle Osterbrunch für die unmittelbare Familie statt (20 Personen), der die letzten zwei Jahre wegen der Erstkommunionen von zwei Mitgliedern der jüngsten Generation ausfallen mussten. Vorbereitungsmäßig fahre ich da auf zwei Schienen - da wäre einmal die Deko, die auf der Wäscheleine trocknend ihrer Vollendung harrt, und da wäre andererseits das Probekochen und -backen, hier sehr leckere Möhren-Cranberry-Minibrioches, die wieder einmal bestätigen, wie weise die Investition in Silkonmuffinförmchen war. Sehr lecker, und ins Repertoire für dieses Jahr aufgenommen. Natürlich wird es auch wieder den Favoriten der Familie geben, Eier Benedict, dieses Jahr allerdings erweitert um eine vegetarische Variante mit Spargel.
I´m in the middle of planning and preparing for our traditional Easter brunch. There is the decoration to be taken care of (felted bunnies, still waiting to be embroidered and stuffed), and there are recipes to be tried out. These carrot cranberry mini-brioches actually made it through the audition. They are new, but every year the family wants to have Eggs Benedict. This year there will have to be a vegetarian version with asparagus.
In der Sparte Fertiggestellt sind zu vermelden ein Paar Babyschuhchen, deren Muster ich bei Ravelry fand. Dass ich so unverhältnismäßig stolz darauf bin, liegt daran, dass es die Anleitung nur auf italienisch (das ich nicht spreche) gab, und zwar ohne Schema!!! Seither weiß ich, maglie sind Maschen, und ferro ist eine Stricknadel.
I´m very proud of these baby shoes - the pattern is from Ravelry and only in Italian! Which I do not really speak, apart from pasta, mozzarella and other mostly culinary vocabulary.