Samstag, 28. Februar 2009

Noch´n Lady February - Another Lady February

Zwar schon seit einer Woche fertig, aber erst seit Donnerstag mit Knöpfen und noch ungeblockt: Lady February, diesmal als Cardigan. Sehr warm - aus Rowan Classic Wool Tweed in der Farbe Ottoman- passt er eigentlich gar nicht zu diesem wunderschönen frühlingshaften letzten Februartag. Wer kein Ravelrykonto hat, findet hier viele schöne Ladies.
Finished for a week, but with buttons only since Thursday. Lady February, this time as a cardigan. If you haven´t got a Ravelry account, check out this blog for some lovely ladies.

Montag, 23. Februar 2009

Noch´n BOM - Another BOM

Bei Bunny Hill Designs gibt es einen niedlichen Appliqué-Bom, der alternativ auch in Redwork ausgeführt werden kann. Gestern hab ich die beiden ersten Blöcke fertiggestellt. Meine alte Kamera ist so schlecht, dass man nicht mal mehr alle Blätter des Januarblocks erkennen kann. Tut mir leid.
Bunny Hill Designs offers a cute BOM for appliqué or, alternatively, redwork. I finished the two first blocks yesterday. Sorry for the bad quality of the pics - I have a really ancient digicam.

Samstag, 21. Februar 2009

UFO challenge

Um UFOs in eine andere Daseinsform zu überführen, gibt es nichts besseres als eine UFO-Challenge. Und ein Blog. In welcher Reihenfolge diese beiden stehen sollten, ist mir nicht ganz klar. UFO des Jahres ist dieses noch nicht ganz fertige Hexagon-Top, und jetzt ist es gebloggt. Seit gestern ist es außerdem offiziell für die UFO-Challenge hier registriert. Meine 5$ Gebühren hab ich bezahlt, und da ich Schwäbin bis aufs Blut bin, sind die Chancen ganz gut, dass bis Juni daraus ein vollendetes Projekt geworden ist. Bereits jetzt ist es ja zum WIP mutiert. Ach ja, und noch ein bisschen öffentliche Demütigung - begonnen im Jahr 1995...
There is nothing better than a UFO challenge to get rid of UFOs. Well, maybe blog them, I´m not sure. This one is sure to change into a FO before the end of June. Apart from being blogged it was signed up for a UFO challenge here yesterday. There was a 5$ registration fee, and guess what - it has already turned into a WIP. To put some extra pressure on myself, and for public humiliation - it was started in 1995...

Donnerstag, 19. Februar 2009

Welche Austen-Heldin bin ich?

War ja klar. Nicht Lizzie Bennet wie alle anderen, sondern ...

I am Anne Elliot!

Take the Quiz here!

Dienstag, 17. Februar 2009

Pre-loved materials

Ein interessantes Interview hier bei Resurrection Fern. Way to go!!!

Sonntag, 15. Februar 2009

Was man mit Geschenken alles tun kann - What to do with gifts

Aus Gedifra Fashion Trend, das mir Alexandra beim letzten Stricktreff geschenkt hatte, wurde nach dem Bowlrezept von Kerrie und inspiriert von dem wunderschönen Buch, das mir Bea völlig unerwartet fürs Teststricken der Eidechsensocken geschenkt hat, diese sehr opulent ausgestattete Filzschale, an der ich meine Lust am Verzieren ein bisschen austoben konnte. Deshalb nenne ich sie auch Frills. Danke, Mädels, für Inspiration und Material!!
Made from Gedifra Fashion Trend - a gift from Alexandra -, following a recipe by Kerrie and inspired by a book I was given by Bea for test-knitting the lizard socks: the Frills bowl. As you can see, I gave in to my joy in embellishing and doing girly stuff to things I don´t have to wear, and I like it! Thanks, girls.

Donnerstag, 12. Februar 2009

Celebration of the Lizard

Zeit, das Kind allmählich mit The Doors bekannt zu machen. Mit solchen Socken klingt es doch glaubwürdig, wenn man sagt:
I am the lizard king, I can do anything.

Sonntag, 8. Februar 2009

Gänsehaut und Hybridpulli - Goosebumps and Hybrid Sweater

Imi aus der Engelbee-Gruppe hatte den Link zu diesem BOM gepostet, und der scheint mir endlich wieder die Lust am Nähen eingeflößt zu haben. Ich hab nämlich sofort den ersten Block namens Goose Bumps genäht, wie gefordert in sechsfacher Ausfertigung. Der Hintergrund ist ein Basics-Stoff, von dem ich mal einen ganzen Ballen gekauft habe, und die Gänse selbst (für Nicht-Patchworker: die farbigen Dreiecke) sind aus selbstgefärbten Stoffen. Da werden meine Grüns zwar nicht reichen, aber macht nix. In der Bali- und in der Druckstoffe-Kiste gibt es garantiert noch genügend Stoff für zehn Gänsequilts. Warum mich dieser eigentlich nicht wirklich überwältigende und technisch eher einfache Quilt wieder zum Nähen gebracht hat? Keine Ahnung, nur Vermutungen. Zunächst mal bin ich ja überzeugte Scrapperin - je mehr verschiedene Stöffle in einem Quilt zu finden sind, um so besser. Darüber hinaus scheint mir dieser Quilt auch Potential als Applizieruntergrund zu haben, besonders wenn ich an die ganzen Waldquilts der Tokyo-Ausstellung denke (schöne Bildersammlung zum Beispiel von Be*mused). Jetzt freu ich mich auf jeden Fall auf März und den nächsten Block und hoffe, dass mein Nähmojo mich nicht wieder verlässt.
Imi from the Engelbee group postet the link to this BOM and I am having fun sewing again - finally. One the one hand I love scrap quilts - the more fabrics the merrier. But this quilt, I figure, could also be the perfect canvas for some appliqué, like all those bubbles you could see at this year´s Tokyo show (check out Be*mused´s photo collection on Flickr). For the moment I am hoping that my mojo will still be with me when the March block will be posted.
Das Kind war hellauf begeistert, als es diesen Pulli entdeckte. Lange haben wir darüber gesprochen, ob es wirklich ein weißer sein muss (die Vorstellung des Kindes war ein schneeweißer), aber mit diesem naturweißen Hybrid Sweater nach dem Prozentsystem von EZ ist Kind glücklich - seit er fertig ist, wird er eigentlich nicht mehr ausgezogen. Und das spontane "Bo, Mama, ist das ein cooler Pulli!", als Kind ihn gestern morgen nach dem Aufstehen entdeckte, geht natürlich runter wie Öl. Gestrickt ist er aus Rowan Yorkshire Tweed Aran, mit gedoppelten Säumen. Die Innenseite der Säume habe ich aus Rowan Yorkshire Tweed DK gestrickt, ebenfalls mit 4,5er Nadeln. Da das Garn etwas dünner ist als die Aranversion, konnte ich mit der gleichen Maschenanzahl arbeiten. Jetzt gibt es eigentlich nur noch eins zu tun - den gleichen Pulli für die Mutter stricken. Allerdings musste ich versprechen, eine andere Farbe zu wählen. Schade eigentlich....
The kid was really happy when she discovered that new sweater. It was declared "cool" and hasn´t been taken off since. It is EZ´s Hybrid Sweater from Knitting without Tears, and I hope I am not boring anyone when I declare once more that the woman was a genius. I totally admire and appreciate her percentage system. It works every time. The sweater was knit from Rowan Yorkshire Tweed Aran, and for the doubled seams I used the DK version of the yarn. All there is left to do is make another one for myself, though (I had to promise) not in the same colour...

Dienstag, 3. Februar 2009

Eidechsensocken - Lizard socks

Seit gestern fertig - die erste Eidechsensocke fürs Kind, testgestrickt für Bea, wo man auch die Anleitung kriegt (oder halt über ravelry). Fazit: strickt sich recht kurzweilig, da selten große Flächen überbrückt werden müssen, und sobald die Eidechse im Socken ist, strickt sich der Rapport wie von allein. Das Resultat spricht für sich, finde ich. Danke für das tolle Muster, Bea! Ich konnte nebenher sogar das immens spannende neue Buch von Tom Rob Smith, Kolyma, lesen. Ein Tip, den ich irgendwann mal bei Mason-Dixon (Blog? Eins der Bücher?) gelesen habe, nämlich Fair Isle-Socken mit der linken Seite nach außen zu stricken, hat sich wieder mal bewährt. Dadurch, dass die Spannfäden während des Strickens außen herum laufen, kriegen sie minimal zusätzliche Länge, was aber zu einem viel angenehmeren Tragegefühl, leichterem Anziehen und auch besserer Optik führt. Etwas gewöhnungsbedürftig: man strickt die Maschen der hinteren Nadel ab (ich arbeite Socken immer mit zwei Rundstricknadeln, Addi Lace), und wenn man das gesamte Muster sehen will, muss man die Socke wenden.
Finished yesterday - the Lizard socks for Anjouli, test-knit for Bea who you can order the pattern from (or download it via ravelry). Great pattern, fun to knit, and not that difficult. I used a technique that I read somewhere in Mason-Dixon´s blog or books about, and knit the sock with the inside out. This leaves the floating threads a bit longer and makes the sock more comfortable, easier to pull on and look better, too, I think. You have to knit from the back needle which takes some getting used to ( I use two circulars, Addi Lace, and they lend themselves to the technique much better than DPs, in my opinion).