Donnerstag, 11. September 2008

Drittelmarke erreicht - A third is done

Es gibt Menschen, die zu doof sind, Strichlisten zu führen. Dass ich auch dazugehöre, war mir bis gestern abend nicht klar. Jedes Patch, so dachte ich, hatte ich im Kalender markiert, die kleinen mit einem, die großen mit vier Strichen. Gestern abend nun hab ich juxeshalber (oder war es weibliche Intuition?) die Patches an der Decke selbst gezählt. Und musste feststellen, dass die Drittelmarke bereits überschritten war, kein Feuerwerk, kein Champagner, kein happy dance. Momentaner Stand: 776 - 261 - 13. Burnout: noch nicht in Sicht. Wenn das so weitergeht, bin ich womöglich noch vor Weihnachten fertig!!!
There are people who are too stupid to count. Until yesterday I hadn´t realized I am one of them. Putting a mark for every small patch and four for every large one into my calendar didn´t prepare me for what I found out when counting the patches in the blankie - I had already passed the line of one third done. Well, time to do the happy dance - no burnout syndromes so far, and if I keep up with just doing between five and ten a day I might be finished before Xmas.
Die Sockenschublade hat Zuwachs bekommen. Aus sechsfädiger Aloe- und Jojoba-Austermann die Misfit socks...
There are new socks in the drawer - Misfit socks...
...und Eisblumensocken aus Zotteliger Emanze von Ewa. Das werden Sofa- und Bettsocken, weil sie so himmlisch weich sind. Das Muster Eisblume ist ebenfalls von Ewa. Zottelige Emanze heißen sie übrigens, weil ein Faden lila und ein anderer, der braune, aus Mohair ist. Dieser Name passt so gut zu mir, dass ich nie wieder zum Friseur gehe. Danke, Ewa, dass du mir erlaubt hast, diese Socken abzukupfern.
... and lovely soft socks for bed and sofa. The yarn is by Ewa, and it is called Shaggy Feminist (purple, brown, mohair...). Which means it was destined for me.

Keine Kommentare: