Mittwoch, 17. September 2008

Zum Judaismus übergetreten? - Converted to Judaism?

Könnte man meinen, wenn man das Kind so sieht. Aber es handelt sich nicht um eine Kippah, sondern um die erste Hälfte einer Steinummantelung. Auf die Idee gebracht hat mich Resurrection Fern, ein Blog, den ich immer wieder sehr gern besuche und auf dem viele tolle Tutorials zu finden sind. Da ich das Konzept eines "pet rock" immer schon ansprechend fand, die momentan grassierende Manie, einen Hund mit merkwürdigen Gewandungen auszustatten, hingegen total ätzend, lag der Gedanke nahe, einen Pet Rock anzuziehen. Im Gegensatz zu Resurrection Fern hab ich einen richtig großen Wackes genommen, der eigentlich als Türstopper hätte dienen sollen (die letzten paar Runden, als der Stein schon im Mäntelchen war, waren alles andere als angenehm - immer das Gefühl: "Wenn er jetzt vom Tisch rutscht, zertrümmert er mir die Kniescheibe"), aber jetzt, wo er vollkommen ummantelt ist, finde ich ihn so schön, dass er immer noch auf dem Esszimmertisch liegt und ich ihn beglückt betrachte... Wahrscheinlich werde ich ihm noch ein paar Steine zur Seite stellen, damit er nicht so allein ist.
One certainly could think so, looking at the kid´s head. But no, it isn´t a kippah but the first half of the covering for a stone. The inspiration for that came from Resurrection Fern´s blog which I love to visit regularly and which is filled with wonderful tutorials. The rock, much larger than those of Resurrection Fern, was meant to be a door stop, but now, it being finished, I am quite happy to look at it lying on the dining room table, being beautiful... I might make a few more for company.
Ein ganz tolles Geschenk hab ich letzte Woche für meine Schüler gekriegt: 51 Knäuel vierfädige und 10 Knäuel sechsfädige Regia. Meine Neuner sollen dieses Jahr nämlich Socken stricken. Da ich an einer sozialen Brennpunktschule arbeite, werden es echte Multikultisocken - deutsch von oben nach unten, aber mit einer türkischen Ferse. Leider ist das Bild fürchterlich verwackelt, aber man kriegt zumindest einen ersten Eindruck. 6600 g Wolle, wenn solche Großzügigkeit nicht mindestens ein Paar Socken verdient, weiß ich auch nicht.
Those 61 balls of Regia sock yarn were a gift to my school when somebody heard that my 9th graders are supposed to knit socks. Very generous, don´t you think? Although I guess that future generations of students will not be too pleased about free sock yarn. Sorry about the bad photo.

Sonntag, 14. September 2008

Veilchen im September

Dieses Wochenende fand wieder eine meiner Lieblingsveranstaltungen statt - die Gartenlust in Illertissen. Ich bin stolz auf meine Zurückhaltung; außer einem Paar Gartenhandschuhe, einem Stück Seife von einem österreichischen Seifensieder und einer getöpferten Tasse für das Kind hab ich nur noch eine Wollmeise erstanden - Veilchen für die Baroques aus der neuen knitty. Und diese Veilchen sind leider nicht fotografierbar, aber dennoch sehr schön!
This weekend one of my favourite events took place - Gartenlust in Illertissen. I only bought a piece of soap, a mug for the kid, a pair of gardening gloves and a skein of Wollmeise "Veilchen" (violets) for the Baroque socks in the new knitty. Not photographable, I´m sorry.

Donnerstag, 11. September 2008

Drittelmarke erreicht - A third is done

Es gibt Menschen, die zu doof sind, Strichlisten zu führen. Dass ich auch dazugehöre, war mir bis gestern abend nicht klar. Jedes Patch, so dachte ich, hatte ich im Kalender markiert, die kleinen mit einem, die großen mit vier Strichen. Gestern abend nun hab ich juxeshalber (oder war es weibliche Intuition?) die Patches an der Decke selbst gezählt. Und musste feststellen, dass die Drittelmarke bereits überschritten war, kein Feuerwerk, kein Champagner, kein happy dance. Momentaner Stand: 776 - 261 - 13. Burnout: noch nicht in Sicht. Wenn das so weitergeht, bin ich womöglich noch vor Weihnachten fertig!!!
There are people who are too stupid to count. Until yesterday I hadn´t realized I am one of them. Putting a mark for every small patch and four for every large one into my calendar didn´t prepare me for what I found out when counting the patches in the blankie - I had already passed the line of one third done. Well, time to do the happy dance - no burnout syndromes so far, and if I keep up with just doing between five and ten a day I might be finished before Xmas.
Die Sockenschublade hat Zuwachs bekommen. Aus sechsfädiger Aloe- und Jojoba-Austermann die Misfit socks...
There are new socks in the drawer - Misfit socks...
...und Eisblumensocken aus Zotteliger Emanze von Ewa. Das werden Sofa- und Bettsocken, weil sie so himmlisch weich sind. Das Muster Eisblume ist ebenfalls von Ewa. Zottelige Emanze heißen sie übrigens, weil ein Faden lila und ein anderer, der braune, aus Mohair ist. Dieser Name passt so gut zu mir, dass ich nie wieder zum Friseur gehe. Danke, Ewa, dass du mir erlaubt hast, diese Socken abzukupfern.
... and lovely soft socks for bed and sofa. The yarn is by Ewa, and it is called Shaggy Feminist (purple, brown, mohair...). Which means it was destined for me.

Mittwoch, 3. September 2008

Viertelzeit erreicht - First quarter over

Trotz mannigfaltiger Bemühungen von manchen, mich daran zu hindern, schreibe ich mich seit gestern abend 776-194-10.
Though some valiantly tried to prevent me I am able to sign 776-194-10 since yesterday evening.
Amble, seines Zeichens Katerhund, legt sich immer so hin, dass ich ein angefangenes Patch zwar beenden, aber kein neues anfangen kann. Glücklicherweise kommt in regelmäßigen Abständen sein Kumpel Max auf Futternapfpatrouille durch, und auch das muss kontrolliert werden, und so kann ich dann schnell die Maschen fürs nächste Patch aufnehmen.
Amble (who mistakenly assumes he´s a dog) always manages to place himself just so that I can finish one patch but not start a new one. Luckily his mate Max regularly comes into the living room on food checking patrols - which must be controlled by topcat - , and so I am able to start a new square every now and then.
Und heute morgen habe ich mich dazu gezwungen, mal was anderes zu stricken - schließlich hört man ja allenthalben, dass zu großes Engagement zu vorzeitigem Burnout führen soll. Spontaner Einfall beim Schöller & Stahl-Fabrikverkauf brachte unter anderem die folgende Beute:
Fortissima Socka Teddy. Und weil ich ja schon wieder Tante werde, sind es Babysöckchen. Soooo weich!
This morning I forced myself to start something new - babysocks for my newest nephew, yet to be born. The yarn is Fortissima Socka Teddy and incredibly soft.