Mittwoch, 16. Juli 2008

Der Lohn der Langeweile / The wages of being bored to death

Wenn das Ergebnis nicht so spannend und (in meinen Augen) auch lohnend wäre, wer weiß, ob ich mir dies antun würde? 27 Streifen, jeder mit 5 Noppen, macht 135 (!!!) Noppen. Hab ich schon erwähnt, dass ich Noppen hasse? Mir schwebt da allerdings was vor, was die Noppen eventuell erträglicher machen würde. Der Gedanke ist aber noch nicht ausgereift / ausprobiert. Das Muster ist der Rosebud Scarf aus Alison Crowther-Smiths Shibori Knitted Felt. Das Modell ist übrigens noch nicht in ravelry. Etwa eine Premiere? Mache ich etwa endlich Geschichte? Hinterlasse ich doch noch einen textilen Fingerabdruck auf dieser Erde? The result justifies the boredom in my eyes. Before you get to felt it you have to knit loads of boring stocking stitch stripes and loads of bobbles (in my case, 135). I hate bobbles. The scarf is a design by Alison Crowther-Smith, the Rosebud Scarf of Shibory Knitted Felt. I didn´t find it in ravelry; does that mean I am making history? Could I be finally leaving a textile footprint? Is that my claim to fame? First one to load up that design to ravelry, wow!!! Auch fertig: Ein Schal aus der wunderbaren Merasilk der Wollerey. Also finished. A scarf made of the wonderful Merasilk by Wollerey.

1 Kommentar:

Bea hat gesagt…

Hallo Sabine,

ich finde das Thema Shibori auch spannend. Dein Schal ist klasse geworden.
Noppen mach ich, wenn überhaupt (ich hasse sie) mit der Häkelnadel. Also gehäkelte Noppen im Strick drin. Bei Shibori würde man das hinterher überhaupt nicht sehen und geht viel einfacher.
Der andere Schal ist aber auch klasse, sieht aus wie gewebt. Ist er gewebt?

Grüßle, die Bea